Autor: Alexandra Posch

Eva’s Eisdeal – Glück kann man doch kaufen

Seit 6. April hat Reutte eine neue Eisdiele! „Eva’s Eisdeal“ ist an der Adresse Zeillerplatz 1 im neu gestalteten Reuttener Untermarkt zu finden und war vom Start weg sehr erfolgreich. Besonders an den Wochenenden wird die nette kleine Eisdiele regelrecht gestürmt 🙂 Ich bin schon sehr gespannt, was ich alles von der Inhaberin Eva-Maria Kerber erfahren werde, als ich sie zum persönlichen Gespräch in ihrem Reich treffe und bitte, mir zuerst etwas über sich und ihren Werdegang zu erzählen. Eva-Maria stammt aus Grän im Tannheimer Tal und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in Breitenwang. Nach der...

mehr lesen

Die Südtiroler Siedlung in Reutte – ein Stück Zeitgeschichte mitten im Ort

Heute möchte ich Euch einen Ortsteil von Reutte vorstellen, den Ihr vielleicht noch nicht entdeckt habt, obwohl er sich fast direkt im Ort befindet und einen Besuch lohnt – die Südtiroler Siedlung. Geschichtlicher Hintergrund Südtirol wurde nach dem 1. Weltkrieg im Vertrag von Saint-Germain 1919 endgültig Italien zugesprochen. Das tägliche Leben der Südtiroler Bevölkerung, die zu ca. 90 % deutschsprachig war, wurde nun ständig schwieriger – so wurden beispielsweise deutschsprachige Schulen geschlossen und Italiener aus dem Süden angesiedelt. Nach dem Anschluss Österreichs an Deutschland im März 1938 hofften die Südtiroler, dass der neue Machthaber Adolf Hitler Südtirol wieder „heim...

mehr lesen

Österlicher Lichterglanz – Heilige Gräber

Heute möchte ich Euch mit dem „Heiligen Grab“ oder „Ostergrab“ einen Brauch vorstellen, der seit vielen Jahrhunderten in meiner Heimat gepflegt wird und den ich als etwas ganz Besonderes empfinde. Wann und warum sind „Heilige Gräber“ entstanden? Nach dem ersten Kreuzzug im Jahre 1096 war Jerusalem unter christlicher Verwaltung. Pilger konnten nun sicher dorthin reisen und jene Orte besuchen, an denen Jesus der Überlieferung nach gelebt und gewirkt hatte und auch gestorben war. Ein Besuch der monumentalen Grabeskirche, die über dem Grab Jesu errichtet wurde, gehörte hier als Krönung dazu. Es entstand der Wunsch, auch zuhause ein Stück Jerusalem...

mehr lesen

Aromapflege Evelyn Deutsch – im Reich der Düfte und des Wohlbefindens

Heute darf ich Euch mit der Aromapflege Evelyn Deutsch ein innovatives heimisches Unternehmen vorstellen, das sich ganz der Heilkraft der Natur verschrieben und seine Firmenzentrale in Lechaschau hat. Die Gründerin Evelyn Deutsch stammt aus Pflach und ist ausgebildete Drogistin. Nach einer verschleppten Lungenentzündung konnte ihr die Schulmedizin nur schlechte Zukunftsaussichten geben. Mithilfe einer Heilpraktikerin und deren zusätzlicher Maßnahmen verbesserte sich Evelyns Gesundheitszustand entgegen jeder Erwartung. Nach dieser prägenden persönlichen Erfahrung von der Heilkraft der Pflanzen absolvierte sie die Ausbildung zur diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerin und lernte bei ihrer anschließenden beruflichen Tätigkeit die positiven Auswirkungen von ätherischen Ölen auf den...

mehr lesen

HIER ist das Zentrum von Reutte!

Oftmals wurde uns von Gästen die Frage gestellt: „Wo ist denn das Zentrum von Reutte?“ Künftig wird sich diese Frage gar nicht mehr stellen dank der neu geschaffenen Begegnungszone im Untermarkt. Die Zone 2 dieses Großprojektes, der Bereich vom Tourismusverband mit dem neu entstandenen Via Claudia Augusta Platz, der neuen Parkanlage mit Spielplatz bis hin zur Abzweigung ins Untergsteig, wurde bereits fertiggestellt. Nun konnten auch die umfangreichen Arbeiten für die Zone 1, die von der Abzweigung Untermarkt bis zum Kreisverkehr beim Hotel Hirschen reicht, abgeschlossen werden. Alles neu! Von der insgesamt 9.500 m² großen Fläche wurden 7.200 m² mit...

mehr lesen

Goldenes Lamm – Wirtshaustradition in 4. Generation

Heute darf ich Euch das Goldene Lamm in Weißenbach vorstellen. Das familiengeführte 3-Sterne-Haus liegt mitten im Dorfkern. Von hier aus sind es nur wenige Meter bis zum solargeheizten Freischwimmbad mit Riesenrutschbahn direkt am Lech-Radweg. Gleich neben dem Parkplatz entdecke ich den hauseigenen Spielplatz mit Kletterhäuschen und Rutsche. Zudem gibt es noch einen großen Sandkasten mit jeder Menge passendem Spielzeug, das jedes Kinderherz höherschlagen lässt. Ich gehe vorbei an den gemütlichen Lauben und der Sonnenterrasse und betrete die heimelige Wirtsstube. Dort erwartet mich schon Corina Schweißgut-Vieweger, die mit ihrem Mann René Schweißgut das traditionsreiche Haus bereits in der 4. Generation...

mehr lesen

Alle Wege führen nach Reutte – der neue Via Claudia Augusta Platz

Ein Blick zurück Bereits 15 v. Chr. begann der römische General Drusus, Adoptivsohn von Kaiser Augustus damit, eine Straße zur Alpenüberquerung zu bauen. 46 n. Chr. wurde der Ausbau von seinem Sohn Claudius beendet. Augustus und Claudius dienten als Namensgeber für die Via Claudia Augusta, die als Haupthandelsroute diente. Der Wegverlauf der Via Claudia Augusta führte über drei Länder – Italien, Österreich und Deutschland. Sie verlief von Trient über Bozen, Meran und den Reschenpass weiter durch das Inntal und über den Fernpass bis nach Donauwörth. Der Radweg Via Claudia Augusta Dieser führt von Donauwörth an der bayerischen Donau über...

mehr lesen

Ehrenberg 2.0 – Umfangreiche Sanierung ist angelaufen

Wer derzeit die Burgenwelt Ehrenberg besucht sollte unbedingt auch Zeit für die Burgruine einplanen. Hier wird gleich an mehrere Stellen fleißig gegraben, aufgemauert und saniert. Die Mitarbeiter der 2020 vom Verein „Burgenwelt Ehrenberg“ gegründeten Bauhütte, die auf Ehrenberg tätig ist und dafür sorgt, dass das fachliche Wissen dauerhaft vor Ort bleibt, haben damit begonnen, die ersten Schwerpunkte eines auf fünf Jahre ausgelegten Sanierungskonzeptes umzusetzen. Dieses wurde von Arch. DI Armin Walch in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt erarbeitet und wird neben diesem auch vom Land Tirol, der Landesgedächtnisstiftung, der Marktgemeinde Reutte, dem Tourismusverband Naturparkregion Reutte und der highline179 gefördert. Die...

mehr lesen

Naturparkhotel Florence. Dein Hotel – was sonst?

Schon bei der Anfahrt zeigt sich die einmalige Lage des Hauses, das nur 200 m vom Ortszentrum Weißenbach entfernt komplett im Grünen liegt. Das Hotel mit großem Garten wird eingerahmt von Bergen und der Blick geht in die Weite. Ich parke direkt vor dem Hotel und genieße zuerst diese traumhafte Aussicht, bevor ich hineingehe. Gutgelaunt erwarten mich dort schon Joyce und René van der Giessen. Wir setzen uns bei einer guten Tasse Tee in die gemütliche Gaststube zu einem netten Plausch. Wie kam Euer Hotel zu seinem Namen? 1972 errichtete eine Familie aus Florenz das Hotel – diesem Umstand...

mehr lesen

Handwerkszeug aus vergangener Zeit

Das Grüne Haus in Reutte wurde im 16. Jahrhundert von einem wohlhabenden Reuttener Bürger als Wohnhaus erbaut. Aus dieser Zeit stammen auch die wunderschönen Malereien im Inneren des Hauses. Außen beeindruckt die Fassade mit prächtigen Fresken des heimischen Malers Johann Jakob Zeiller aus 1779. 1989 wurde hier das Museum im Grünen Haus eröffnet. Zu sehen gibt es ganzjährig Werke der berühmten Reuttener Malerfamilie Zeiller und der „Geierwally“ Anna Stainer-Knittel, sowie eine wertvolle Uhrensammlung. Auch die Geschichte des Salzhandels und des Marktes Reutte wird anschaulich erzählt. Seit kurzem gibt es nun auch einen Lift im Museum, sowie ein behindertengerechtes WC...

mehr lesen
  • 1
  • 2