Tirol Logo

Autor: Claudia Grißmann

Herbstwanderung zur Costaries-Kapelle

Endlich scheint nach ein paar grauen, wolkenverhangenen Tagen wieder die Sonne vom blauen Himmel und lässt die buntgefärbten Bäume rot und golden aufleuchten. Da kann ich gar nicht anders – ich muss einfach raus aus dem Haus und nehme euch gerne auf einen schönen Herbstspaziergang mit. Wandern als Kraftquelle Ich fahre nach Lechaschau und lasse mein Auto am Parkplatz unterhalb des alten Langtennenliftes stehen. Gemütlich soll es heute sein, daher nehme ich keine Abkürzungen und keinen Steig sondern den breiten Fahrweg, der nach der Frauenseestube in einen Schotterweg übergeht. Geheimnisvoll und romantisch liegt der Frauensee vor mir, Sonnenstrahlen lassen...

mehr lesen

Schatzsuche in Reutte – ein Bericht über Kultur, nackte Tatsachen und alte Drachen

Einmal meinen Heimatort so sehen, als wäre ich völlig fremd hier, einen neuen Blickwinkel finden, Unbekanntes entdecken – das war mein Motiv bei Kulturführerin Alexandra anzufragen, ob sie mich einmal auf eine Führung durch Reutte mitnehmen würde. “Natürlich gerne“, war die spontane Antwort – „komm doch gleich nächste Woche, da haben wir zuerst eine Führung durch unsere Sommerausstellung im Museum im Grünen Haus und danach eine Marktführung“. Der Heimatverein Pfronten hatte sich angemeldet – ganz passend zum Thema, befasst sich die Sonderausstellung doch mit den Pfrontener Bildhauern im Außerfern.   Heute ist es soweit und ich mache mich auf...

mehr lesen

Eine Seefahrt, die ist lustig – eine Seefahrt, die ist schön……besonders auf dem Plansee!

Heuer gehen wir wieder einmal über den Höhenweg von der Seespitze zum Hotel Forelle und fahren mit dem Schiff retour – schon Anfang des Sommers war das für meine jüngste Tochter und mich ein Fixpunkt in unserer Freizeitplanung. Als die Kinder noch klein waren, haben wir diesen Ausflug öfter unternommen und es war immer ein Highlight! Wandern oder doch Küche putzen? Heute also soll es losgehen, mal schauen, ob es noch das gleiche Feeling hat wie damals. Nach dem Mittagessen zieht es zu und beginnt zu donnern – oh je, jetzt muss ich doch Küche putzen statt spazieren. Aber...

mehr lesen

Rezept Ehenbichler Almbrot

Kulinarische Genüsse unserer Almen und Hütten zum Nachkochen und -backen, diesmal Ehenbichler Almbrot: Zutaten ♦ 150 g Sauerteig ♦ 1 Würfel oder 2 Pkg. Hefe ♦ 1 kg Mehl ♦ 4 TL Salz ♦ 1 TL Zucker ♦ 1 TL Koriander ♦ Je 2 TL Anis, Kümmel und Fenchel ♦ Ca. ½ l Wasser ♦ 3 EL Olivenöl ♦ Sonnenblumenkerne ♦ Kürbiskerne Zubereitung Die oben genannten Zutaten zu einem Teig vermengen und so lange kneten, bis er nicht mehr klebt. Beim Mehl habe ich je ein Drittel Weizenvollkornmehl, Roggenvollkornmehl und Dinkelvollkornmehl genommen – wer es weniger „vollkornig“ mag kann...

mehr lesen

Biken und backen auf der Ehenbichler Alm

Mein Mann und ich sitzen gemütlich am Frühstückstisch, die Sonne lacht schon vom strahlend blauen Himmel und die Sicht auf die Berge ist ungetrübt. Da kann man doch nicht daheim bleiben! Sollen wir eine Radtour machen oder eher eine Hüttenwanderung? Auf die Ehenbichler Alm, das wäre doch was, da waren wir schon lang nicht mehr und mit unseren E-Bikes schaffen wir diesen Aufstieg auch leicht. Schnell richtet mein Mann was zu trinken und macht die Bikes startklar. Ich mach mich auch fertig, das dauert ungefähr gleich lang :-). Die erste Steigung hinter Rieden ist bald geschafft, im Schatten der...

mehr lesen

Fronleichnamsprozession durch Reutte und Breitenwang

Schon als Kind war es etwas Besonderes, bei der Fronleichnamsprozession mitgehen zu dürfen und an das Jahr nach der Erstkommunion kann ich mich heute noch erinnern. Im weißen Kleid mit einem Körbchen voll Blumen, die wir auf die Straße streuten, kamen wir Kinder uns sehr bedeutend und wichtig vor. Natürlich hat sich mein Blickwinkel verändert, trotzdem gehe ich Jahr für Jahr gerne bei der Prozession mit. Was bedeutet eigentlich Fronleichnam? Laut Wikipedia leitet sich die Bezeichnung Fronleichnam von mittelhochdeutsch „vrône lîcham“ für „des Herren Leib“ ab. Vielerorts wird der Gottesdienst im Freien, etwa auf öffentlichen Plätzen gefeiert, so auch...

mehr lesen

Einmal highline179 und zurück

Eine meiner liebsten Joggingrunden führt direkt von meiner Haustüre auf das Fort Claudia, einem Teil der Fortifikationsanlage der Burgenwelt Ehrenberg . Es ist eine angenehme Runde, nicht zu steil und nicht zu flach und bis zur highline179 bin ich meistens allein mit meinen Gedanken, was ich sehr genieße. Richtung Fort Claudia Der Wetterbericht für heute hat strahlenden Sonnenschein angesagt, aber es ist leicht bewölkt und die Sonne blinzelt nur hin und wieder durch die Wolken. Mir leuchten schon beim ersten Schritt die buntesten Frühlingsblumen entgegen und machen die fehlende Sonne wett – der grüne Daumen meiner Nachbarin vollbringt wahre...

mehr lesen

Entspannender Genuss in der Alpentherme Ehrenberg

So dann und wann packt mich das Gefühl, jetzt ist genug, jetzt brauch ich Tiefen-Entspannung, Abstand vom Alltag und Ruhe und ich weiß dann auch schon ganz genau, was ich will: Ein paar Stunden in die Alpentherme Ehrenberg Schnell sind die Badesachen gepackt und in ein paar Minuten stehen wir schon im Eingangsbereich der Alpentherme. Mein Mann ist natürlich mit dabei, auch er findet, dass die Alpentherme Ehrenberg eine der schönsten Thermen ist, die wir kennen. Freundlich begrüßt mich die junge Dame an der Kassa, sie ist eine Schulfreundin meiner ältesten Tochter. Als unsere Kinder noch kleiner waren, waren...

mehr lesen

Musikalischer Auftakt ins Frühjahr

Der Frühling steht vor der Tür und eines der Zeichen dafür ist der Start der Frühjahrskonzerte der verschiedenen Blasmusikkapellen. Die Bewohner der Naturparkregion Reutte sind ein sehr musikalisches Völkchen, beinahe jedes Dorf hat eine eigene Blasmusikkapelle und keine kann sich über zu wenige Mitglieder beklagen. Woher kommt die Faszination Blasmusik? Besonders im Außerfern ist das Musikschulwesen sehr hoch entwickelt und Menschen aller Altersstufen besuchen die Landesmusikschule. In den Kapellen haben sie die Möglichkeit, ihre Fertigkeiten und ihre Musikalität einzubringen und ihre Freude am Musizieren auszuleben. Hier werden aber auch Freundschaften geknüpft, gefeiert und die Freizeit sinnvoll gestaltet. Das scheint...

mehr lesen

Tourengeher-Abend am Hahnenkamm

Der Fasching ist schon fast vorbei und die Faschingskrapfen haben mir wieder mal viel zu gut geschmeckt. Ich schau in den Spiegel und es stellt sich die Frage: Hose eine Größe größer oder mehr Sport? Die Faschingskrapfen waren einfach zu gut. Aber eigentlich bleibt mir eh keine Wahl, ich arbeite ja da, wo andere Urlaub machen und habe daher jede Menge Freizeitmöglichkeiten in der Naturparkregion Reutte. Also ist Shoppen keine Option – Abnehmen mit Spaßfaktor steht auf dem Programm. Die Loipen sind gespurt, die Pisten perfekt gewalzt und der Himmel strahlend blau. Auch Joggen könnte ich gehen, die Winterwanderwege...

mehr lesen
  • 1
  • 2