Autor: Chantal Gurnig

69. Bundesmusikfest in Lechaschau

Jedes Jahr im Juli findet unser Bundesmusikfest im Bezirk Reutte statt. Da ich auch eine eingefleischte Musikantin bin, darf ich euch ein bisschen in die Welt der Blasmusik entführen. In meinem heutigen Blog werde ich euch einiges zum Highlight des Jahres erzählen. Heuer kam zum Fest des Außerferner Musikbundes noch das 800-Jahr-Jubiläum der Gemeinde Lechaschau dazu, das kurzerhand an das Musikfest angeschlossen wurde. Insgesamt waren rund 600 Helfer an diesen drei Tagen im Einsatz um den Zuschauern, Besuchern und den Musikanten der 39 Kapellen einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die Planung begann schon Monate zuvor und die Aufbauarbeiten für den...

mehr lesen

Vatertag – Danke an unsere Helden!

Der Vatertag ist ein in verschiedenen Teilen der Welt begangenes Brauchtum zu Ehren der Väter. Je nach Land und Region wird  er an unterschiedlichen Tagen gefeiert. Brauchtum Wir in Österreich, feiern ihn am zweiten Sonntag im Juni. Ähnlich wie der Muttertag, wird auch der Vatertag mit kleinen Geschenken und Blumen begangen. Allerdings haben sich keine großen Bräuche um den Vatertag entwickelt. Man trifft sich mit der Familie, isst gemeinsam und verbringt diesen schönen Tag zusammen. Egal ob bei einem Ausflug, oder einen gemütlichen Spaziergang. Jeder genießt diese Familientage sehr.     Familie – Zeit zusammen verbringen!   Heute darf...

mehr lesen

Langlaufen – Ein Spaß für jedermann!

Wow! Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich heute meinen ersten Blog veröffentlichen darf. Ich habe wirklich sehr lange überlegt über welche Wintersportart ich schreiben möchte, da ich mich für sehr viel begeistern kann. Langlaufen in der Naturparkregion – das ist mein Thema, welches ich euch heute näherbringen darf. Wie kam ich dazu? Zum Langlaufen selber kam ich eigentlich durch meinen Freund und meinen Papa. Ich fahre sehr gerne Ski Alpin, deswegen war Langlaufen für mich früher nie ein Thema. Die beiden gehen sehr oft und so hat es mich auch irgendwann gepackt, das Ganze in Angriff zu...

mehr lesen

Der Tiroler Bergsportführerverband – Profis in den Bergen

Jeder, der schon einmal in den Tiroler Bergen unterwegs war, kennt sie: die geführten Gruppenwanderungen. Doch wer sind eigentlich die Guides, die diese Gruppen begleiten, wie sind sie ausgebildet und was für eine Bedeutung hat deren Ausbildung für den teilnehmenden Gast? Mein heutiger Blogbeitrag widmet sich den Tiroler Bergsportführern und soll diese Fragen beantworten. Zu den Tiroler Bergsportführern zählen Berg- und Skiführer, Berg- und Skiführeranwärter, Bergwanderführer, Schluchtenführer und seit neuestem auch Sportkletterlehrer. Die Aufgaben des Bergsportführerverbands sind Vertretung aller oben genannter Bergsportführer, Versicherungsschutz (Haftpflicht und Rechtsschutz) der Mitglieder, Durchführung von Ausbildungslehrgängen und Unterstützung bei Abnahme der Prüfungen, Fortbildungen und Öffentlichkeitsarbeit. Für Winter- und Schneeschuhwanderungen sind Bergwanderführer sowie Berg- und Skiführer erste Ansprechpartner. Sie sind umfangreich aus- und fortgebildet und bieten somit ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit für den Gast. Teilnehmer an geführten Wanderungen mit staatlich geprüften Bergsportführern können sich also sorgenfrei ganz auf das Naturerlebnis konzentrieren. Geprüfte und befugte Bergsportführer können sich immer ausweisen, solltet ihr euch also einmal unsicher sein, fragt nach. Im Bild seht ihr die Zeichen, auf die ihr achten könnt. Nähere Informationen zum Tiroler Bergsportführerverband findet ihr auf deren Website, die Sektion Reutte findet ihr hier. Der Tourismusverband Naturparkregion Reutte setzt bei allen geführten Touren auf geprüfte Bergsportführer. Wir als Tourismusverband sind dankbar für die professionelle Zusammenarbeit mit dem Tiroler Bergsportführerverband, dessen Wissen und Kompetenz in verschiedensten Bereichen und hoffen auf eine ebenso gute...

mehr lesen

Winterwandern in Tirol

Heute habe ich wieder etwas ganz Besonderes für euch: Mag. Michael Walzer von der Tirol Werbung, Verantwortlicher für das Themenmanagement von Ski Alpin, Wandern, Klettern, Winterzauber, Natur und Kulinarik, hat einen Gastbeitrag zum Thema Winterwandern in Tirol verfasst. Von meiner Seite gibt es heute also nur wenige Worte: vielen Dank an Michael für den tollen Beitrag und euch viel Spaß beim Lesen 🙂 „A Runde gehen“, einen ausgedehnten Winterspaziergang machen, oder einfach nur die unberührte Winterlandschaft auf eine der urtümlichsten Arten zu erleben – so machen es die Tiroler schon seit jeher und dieser Trend kommt auch immer mehr bei unseren Gästen an. Das bewusste entschleunigte und v.a. ruhige Erleben des Winters und die körperliche Betätigung treffen den Zeitgeist und machen Tirol für all jene attraktiv, die die Tiroler Bergwelt nicht auf dem Ski und Snowboard erleben möchten. Immer mehr Regionen setzten bereits auf das Thema Winterwandern und bauen ihr Angebot in diesem Themenfeld sukzessive aus. Das Angebotsspektrum geht vom kleinen Winterwanderpfad um einen See, über Forstwege zu geöffneten Hütten, bis hin zum perfekt präparierten Winterwanderweg über Wiesen und Felder. Neben der laufenden Wartung des Weges muss sich jedoch auch der Winterwanderer auf seine Tour vorbereiten, es bedarf einer sorgfältigen Tourenplanung und adäquater Ausrüstung. Ihr findet die wichtigsten Punkte in einer PDF Datei zum Download hier. Perfekt vorbereitet und gut eingepackt kann die traumhafte Winterlandschaft Tirols erkundet werden: Nicht...

mehr lesen