Autor: Stefanie Pauli

Die Kellerei: Kulturerlebnis in Reutte

Eine außergewöhnliche Location, abwechslungsreiche Kulturveranstaltungen und ein engagiertes Team, bestehend aus begeisterten freiwilligen Helfern: Die Außerferner Kleinkunstbühne Die Kellerei bereichert seit mittlerweile 5 Jahren das kulturelle Leben in Reutte. Im Jahr 2013 wurde der Keller des Kindergartens Tauschergasse so umgebaut, dass ein Kellertheater entstanden ist. Somit wurde die passende Bühne geschaffen, um Kulturbegeisterten abwechslungsreiche und hochkarätige Veranstaltungen bieten zu können. Der Verein Die Kellerei engagiert sich seit 2012 rund 1.200 Stunden pro Jahr ehrenamtlich, um das kulturelle Leben im Außerfern zu bereichern und laufend einzigartige Kunsterlebnisse zu bieten. Sei es ein Kabarett, ein Theaterstück, ein Konzert oder eine Lesung...

mehr lesen

Blog – behind the scenes

Bereits in den Vorbereitungsarbeiten zum Relaunch unserer Website im Jahr 2016 haben wir einen Regionsblog mitgedacht. Erste Erfahrungen zum Bloggen konnten wir mit unserer Seite www.winterwandern-tirol.at sammeln und es hat einfach Spaß gemacht, Erlebnisse aus einer persönlichen Perspektive zu erzählen. Für blog.reutte.com wollten wir dann einen Schritt weiter gehen: Ein Team bestehend aus mehreren Autoren soll Geschichten zu verschiedensten Themen aus der Naturparkregion Reutte erzählen – persönliche Erfahrungen und Begegnungen mit Menschen sollten dabei jederzeit im Vordergrund stehen. Warum habt ihr euch dazu entschlossen, für die Naturparkregion Reutte zu bloggen? Weil es mir gefällt den Leuten besondere Plätze oder...

mehr lesen

Brauchtum rund um Ostern: Palmsonntag

In Tirol ist es Brauch, dass am Sonntag vor Ostern zahlreicher Menschen mit sogenannten „Palmbuschen“ zur Kirche gehen. Doch woher kommt eigentlich dieser Brauch und was wird am Palmsonntag eigentlich gefeiert? Ich hab mich für euch ein bisschen schlau gemacht. Jedes Kind, das in Tirol den katholischen Religionsunterricht besucht, kennt die Geschichte: Jesus, der auf einem Esel in Jerusalem einreitet, Menschen, die ihn freudig empfangen, ihm zujubeln und als den Sohn Gottes verehren. Sie breiten Kleider auf der Straße aus und schneiden Zweige von den Bäumen, um ihm den Weg zu bereiten. (Matthäus 21,1-11) Der Palmsonntag ist also ein...

mehr lesen

Winterwanderung zur Ehenbichler Alm

Schon lange haben Regina und ich uns vorgenommen, eine gemeinsame Winterwanderung zur Ehenbichler Alm zu unternehmen. Vergangenes Wochenende wurde traumhaftes Wetter vorhergesagt und so beschlossen wir, uns am Freitagvormittag auf den Weg zu machen. Der Talkessel von Reutte war von einer dichten Nebeldecke umhüllt, doch je näher wir an unser Ziel – den Wanderparkplatz der Ehenbichler Alm in Rinnen – gelangten, umso öfter blinzelte die Sonne durch. Pünktlich zum Start unserer Wanderung begann sich der Nebel zu lichten und ein traumhafter Blick auf das imposante Bergpanorama eröffnete sich. Je höher wir kamen, umso malerischer gestaltete sich die Kulisse: glitzernde...

mehr lesen

Prosit Neujahr! – Wünsche zum Jahreswechsel

Es ist schon wieder so weit – der Jahreswechsel steht an. Zeit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und sich Dinge für das kommende Jahr vorzunehmen. Aber natürlich darf an diesem Tag auch aufs Feiern nicht verzichtet werden. Knallende Sektkorken, Feuerwerk um Mitternacht, Neujahrswünsche – egal ob im Kreise der Familie oder auf einer rauschenden Silvesterparty, dieser Tag ist einfach etwas Besonderes. Doch was bedeutet eigentlich „Prosit Neujahr“ und warum wünscht man sich „einen guten Rutsch“? Ich habe mich hier mal mit Hilfe von Duden schlau gemacht. Das Wort „Prosit” ist lateinisch und bedeutet „es möge nützen bzw....

mehr lesen

Rezept: Vanillekipferl

Für mich gibt es in der Vorweihnachtszeit kaum Schöneres, als an einem verschneiten Wintertag in Begleitung von Weihnachtsliedern Kekse zu backen. Dieses Jahr ließen die kühlen Temperaturen und damit einhergehende Wintereinbruch bei mir schon früher als gewohnt Weihnachtsstimmung aufkommen. Letztes Wochenende war es dann so weit: ich habe begonnen, Kekse zu backen. Als erstes backe ich immer Vanillekipferl nach Omas bewährtem Rezept. Heute möchte ich dieses Rezept, quasi als vorweihnachtliches Geschenk, mit euch teilen: Zutaten: 200 g Margarine (Würfel) 250 g Mehl 100 g geriebene Haselnüsse 70 g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker Staub- und Vanillezucker zum Bestäuben Zubereitung: Mehl, Nüsse,...

mehr lesen

Selbstgemachter Glühwein

Egal ob am Weihnachtsmarkt, beim Törggelen oder nach ausgiebiger Bewegung in der frischen Winterluft zum Aufwärmen – Glühwein gehört einfach dazu. Wie ihr das beliebte Heißgetränk ganz einfach zu Hause nachkochen könnt, verraten wir in diesem Beitrag. Zutaten • 1 l Rotwein • 1/4 l Wasser • Teebeutel (Glühfix, Winterzauber o.ä.) • Zucker (nach Geschmack) • Nelken (2-3 Stk.) • Zimtstangen (1-2 Stk.) • ½ Orange • ½ Zitrone Zubereitung Den Zucker karamellisieren, anschließend mit Wasser aufgießen, Zimtstangen, Nelken, Zitronen, Orangen und Tee (Glühfix, Winterzauber oder anderer – je nach Geschmack) dazugeben. Die Mischung eine Zeit lang köcheln lassen....

mehr lesen

Faschingsbeginn – 11.11. 11:11 Uhr

Jedes Jahr am 11.11. um 11:11 Uhr freuen sich Faschingsvereine aufs Neue darüber, dass der Zeitpunkt gekommen ist, sich auf das närrische Faschingstreiben vorzubereiten. Habt ihr euch schon mal gefragt, warum ausgerechnet dieses Datum die närrische Zeit einläuten soll? Folgender Beitrag soll ein wenig Aufschluss darüber geben. Narrenzahl elf Da die Zahl elf um eins größer ist als die Anzahl der 10 Gebote, galt sie schon früh als Zahl der Sünde und Narrenzahl. Man galt als Narr, wenn man sich nicht an kirchliche Gesetze und Normen hielt. Faschingsvereine haben diese Überlieferung natürlich gerne für ihre Zwecke genutzt. Festmahl zum...

mehr lesen

Rezept: Kürbiscremesuppe

Zutaten  • 300 g Hokkaido-Kürbis • 2 EL Butter • 1 kl. Zwiebel • 2 Knoblauchzehen • Weißwein (zum Ablöschen) • 600 ml Gemüsebrühe • Salz, Pfeffer • Evtl. etwas Chili • Sahne zum Verfeinern Zubereitung Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Kürbis teilen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch kleinschneiden. Die Butter in einem Topf zergehen lassen, Zwiebel, Knoblauch und Kürbisstücke dazugeben, würzen und etwas anrösten. Mit Weißwein ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Die Suppe köcheln lassen bis die Kürbis-stücke weich sind, dann kann sie püriert werden Zum Schluss noch einen Schuss Sahne zum Verfeinern dazugeben...

mehr lesen

Bergherbst – von der Idee zum Produkt

Nach der erfolgreichen 1. Bergherbst-Woche in der Naturparkregion Reutte ist es an der Zeit, mal wieder einen kleinen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wie kam es eigentlich dazu, dass der Bergherbst ins Leben gerufen wurde? Welche Schritte wurden gesetzt, um ein rundes Produkt zu kreieren? Was ist aus unserer Sicht Erfolgsfaktor Nr. 1? Darüber berichte ich euch gerne in den nächsten Zeilen. Erste Erwähnungen Bergherbst Im Zuge unseres zwei Jahre andauernden und im Dezember 2016 abgeschlossenen Markenbildungsprozesses an dem über 100 Persönlichkeiten aus sämtlichen Branchen mitarbeiteten, fand auch ein Workshop mit Tourismusverbands-Mitarbeitern statt, in dem potentielle neue Produkte...

mehr lesen