Tirol Logo

Autor: Sabine Pitterle

Ein Schitag am Höfener Hahnenkamm

Auf unseren Pisten wird es im Jänner unter der Woche wieder ruhiger. Jetzt kommt meine Zeit zum Schi fahren, pünktlich um 08.45 Uhr stehe ich zur ersten Bergfahrt bereit. Seit heuer gibt es an Samstagen, Sonn- und Feiertagen schon ab 08.00 Uhr Liftbetrieb. Das wird von den Gästen und Einheimischen sehr gerne in Anspruch genommen. Ein Sonnenaufgang am Berg ist einfach wunderschön, dazu die unberührten Pisten, was will man mehr. Die Gondelbahn der Reuttener Seilbahnen bringt mich rasch zur Bergstation. Heute sind wieder perfekte Schneebedingungen. Ich freue mich schon und fahre gleich los. Vorbei an der Singer Hütte samt...

mehr lesen

Die Sternsinger sind unterwegs

In allen Gemeinden der Naturparkregion Reutte ist es Brauch, dass die Sternsinger ein paar Tage vor dem eigentlichen Dreikönigstag am 6. Jänner alle Häuser besuchen und um Spenden bitten. Seit 1954 organisiert die Katholische Jungschar Österreich das Sternsingen. Die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Katholischen Jungschar, verwaltet die gesammelten Spenden und unterstützt damit jährlich rund 500 Projekte in 20 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Die Kinder bekommen aber auch Süßigkeiten geschenkt. Meistens sind es bei uns Schulkinder, stilvoll als Könige verkleidet, begleitet vom „Sternträger“. Zuerst sagen sie ihre Sprüchlein auf und singen noch ein paar Lieder. Sie hinterlassen eine...

mehr lesen

Weiße Weihnachten in der Naturparkregion Reutte

Vom Sprichwort „Weihnachten im Schnee und Ostern im Klee“ habe ich schon als kleines Kind gehört. Dies trifft für heuer wieder einmal zu und alle – Groß und Klein freuen sich, wenn die weiße Pracht vom Himmel rieselt. Frau Holle hat ganze Arbeit geleistet und unsere Landschaft mit herrlichem Pulverschnee eingehüllt. Wintersportvergnügen Durch Naturschnee Nachschub steht einem Schivergnügen nichts im Wege. Mit der Aktiv Card hat man die Möglichkeit an einem Schnupperkurs für Anfänger im Langlauf oder im Alpinen Schilauf teilzunehmen. Unsere Außendienstmitarbeiter sind Tag und Nacht unterwegs, die vielen Kilometer unserer Langlaufloipen frisch zu spuren, daher sind perfekte...

mehr lesen

GEOpfad Pfronten – Vils – Grän

In meinem Büro in Vils , aber auch in allen Tourismusbüros der Naturparkregion Reutte, Tannheimer Tal und Pfronten, sowie an der Sonnenbergbahn Grän und Breitenbergbahn Pfronten liegt der Flyer über die erweiterte Neuauflage des Geopfad Buches auf. Zum Preis von € 6,90 kaufe ich mir das jetzt. Ich habe schon lange Lust eine Etappe zu gehen und euch zu berichten. Um interessierten Wanderern eine Reise in die Entstehungsgeschichte der Berge zu ermöglichen, wurde der GEOpfad Pfronten-Vils-Grän ausgeschildert. Die Gesteine entlang des Pfades erzählen spannende Geschichten. Auf insgesamt 31 Stationen berichten sie über Atolle, Riffe und ausgestorbene Tiere und führen...

mehr lesen

Ritterspiele Ehrenberg – Die Zeitreise

Ehrenberg – Die Zeitreise, ist eine dreitägige Mittelalter-Großveranstaltung, die seit 2004 alljährlich am letzten Juli-Wochenende im Gebiet der Ehrenberger Klause unterhalb der Burgruine Ehrenberg mit sehr viel Erfolg, veranstaltet wird. Mit liebem Besuch unterwegs Endlich ist es soweit, meine Nichte kommt mit ihrer Familie zu den Ritterspielen nach Reutte. Die Kinder sind nun alt genug, dass sie die vielen Eindrücke und Bilder einen ganzen Tag lang genießen können. Bequem fahren wir mit einem der zahlreichen Shuttlebusse hinauf zur Ehrenberger Klause, wo schon viele Besucher am Eingang warten. Wir haben unsere Eintrittskarten schon beim Vorverkauf im Tourismusbüro Reutte erstanden und...

mehr lesen

Auf den Spuren der Schmuggler, am Schwärzerweg

Heute begleitet mich mein Mann zu einer Wanderung über den Schwärzerweg, er ist diese Tour noch nie gegangen. Wenn man mit dem Auto kommt, kann man gleich nach dem Pferdezentrum im Vils beim Klettersteig-Parkplatz parken. Wir spazieren auf dem ebenen asphaltierten Sträßchen bis zum Ländehof, das ist ein ehemaliges Gasthaus. Hier wird der Weg schmäler und ist geschottert. Wir gehen bis kurz vor die Staatsgrenze, dort stehen immer noch die alten Grenzübertrittsschilder. Die Beschränkungen, die darauf zu lesen sind, sind aber längst Geschichte. Selbstverständlich darf man in EU Zeiten Tag und Nacht über die Grenze gehen. Spaziergang mit „halbalpinem...

mehr lesen

Frühlingstour zur Vilser Alm

In der Naturparkregion Reutte gibt es zahlreiche Wanderrouten, die das ganze Jahr schön begehbar sind. Sogar Winterwanderungen auf geräumten Wegen sind möglich. Doch jetzt hält das Frühjahr Einzug und die Natur erwacht in voller Blüte. So macht wandern besonders viel Freude. Ich spaziere heute zur Vilser Alm. Vom Parkplatz an der Angerwies in Vils schultere ich einen kleinen Rucksack. Man braucht nicht viel mitzunehmen, da die Alm ja bewirtschaftet ist und ich nur knapp 1 Stunde brauchen werde, um oben anzukommen. Eine kleine Rast muss sein Ich bleibe heute am Forstweg und nehme keine Abkürzung, da man im Wald...

mehr lesen

„Josefitag“ – Tirol feiert seinen Landespatron

St. Josef zählt zu den Hochfesten der katholischen Kirche und wird am 19. März begangen. Josef ist einer der meist verehrten Heiligen. Der Josefstag ist in Spanien, Kolumbien, Liechtenstein und Costa Rica gesetzlicher Feiertag. In Bayern und Österreich wurde der gesetzliche Feiertag im Jahre 1968 aufgehoben. Seit 11. Jänner 1772 ist der Hl. Josef der Landespatron von Tirol (auch von den Ländern Steiermark, Kärnten und Vorarlberg). In diesen Bundesländern ist der 19. März immer noch schulfrei. Bis vor zirka 20 Jahren hatten sogar noch Ämter und Behörden an diesem Tag geschlossen. Das Datum wird in Tirol als beliebter „Namenstag“ gefeiert,...

mehr lesen

Vorhang auf beim Theater in Vils

Große Tradition haben die Theateraufführungen in Vils, die schon seit 1946, also 70 Jahre ununterbrochen stattfinden. Immer am Stephanitag (26.12.) wird die Premiere gespielt, an diesem Abend findet auch eine große Tombola statt. Bis 1966 wurden auch in den Gasthäusern „Vilseck“ und „Grüner Baum“ Stücke zum Besten gegeben, aber seit 50 Jahren wird nur noch auf der Bühne im Stadtsaal Vils gespielt. Unterhaltung für Jung und Alt Das Erfolgsgeheimnis sind die hervorragenden Laienschauspieler und die sehr gut gewählten Stücke, vorwiegend Komödien, die sehr humorvoll und unterhaltsam sind und die Zuschauer zu regelrechten Lachsalven hinreißen. Die Besucher kommen nicht nur...

mehr lesen

Entlang des „Letzten Wilden“ – von Vils nach Weißenbach

Heute habe ich frei, es ist ein wunderschöner Sonnentag. Ich denke spontan an eine Fahrradtour. Ich muss noch schnell überprüfen ob der Akku  meines E-Bikes aufgeladen ist, – ja, der Strom dürfte sich für eine Tour am Lechradweg von Vils nach Weißenbach, über Rieden und Reutte wieder zurück, ausgehen. Von Vils radle ich am Stockschützenplatz und Ranzenhof vorbei durch das Ranzental, dort geht es schön abwärts nach Musau hinein. Der Radweg führt durch den Ort und dann ein kurzes Stück neben der Hauptstraße bis zum Gasthaus Bärenfalle. Dort geht es über Oberletzen schön schattig weiter. Bei Lechaschau fahre ich...

mehr lesen
  • 1
  • 2