Autor: Sabine Pitterle

Ritterspiele Ehrenberg – Die Zeitreise

Ehrenberg – Die Zeitreise, ist eine dreitägige Mittelalter-Großveranstaltung, die seit 2004 alljährlich am letzten Juli-Wochenende im Gebiet der Ehrenberger Klause unterhalb der Burgruine Ehrenberg mit sehr viel Erfolg, veranstaltet wird. Mit liebem Besuch unterwegs Endlich ist es soweit, meine Nichte kommt mit ihrer Familie zu den Ritterspielen nach Reutte. Die Kinder sind nun alt genug, dass sie die vielen Eindrücke und Bilder einen ganzen Tag lang genießen können. Bequem fahren wir mit einem der zahlreichen Shuttlebusse hinauf zur Ehrenberger Klause, wo schon viele Besucher am Eingang warten. Wir haben unsere Eintrittskarten schon beim Vorverkauf im Tourismusbüro Reutte erstanden und...

mehr lesen

Auf den Spuren der Schmuggler, am Schwärzerweg

Heute begleitet mich mein Mann zu einer Wanderung über den Schwärzerweg, er ist diese Tour noch nie gegangen. Wenn man mit dem Auto kommt, kann man gleich nach dem Pferdezentrum im Vils beim Klettersteig-Parkplatz parken. Wir spazieren auf dem ebenen asphaltierten Sträßchen bis zum Ländehof, das ist ein ehemaliges Gasthaus. Hier wird der Weg schmäler und ist geschottert. Wir gehen bis kurz vor die Staatsgrenze, dort stehen immer noch die alten Grenzübertrittsschilder. Die Beschränkungen, die darauf zu lesen sind, sind aber längst Geschichte. Selbstverständlich darf man in EU Zeiten Tag und Nacht über die Grenze gehen. Spaziergang mit „halbalpinem...

mehr lesen

Frühlingstour zur Vilser Alm

In der Naturparkregion Reutte gibt es zahlreiche Wanderrouten, die das ganze Jahr schön begehbar sind. Sogar Winterwanderungen auf geräumten Wegen sind möglich. Doch jetzt hält das Frühjahr Einzug und die Natur erwacht in voller Blüte. So macht wandern besonders viel Freude. Ich spaziere heute zur Vilser Alm. Vom Parkplatz an der Angerwies in Vils schultere ich einen kleinen Rucksack. Man braucht nicht viel mitzunehmen, da die Alm ja bewirtschaftet ist und ich nur knapp 1 Stunde brauchen werde, um oben anzukommen. Eine kleine Rast muss sein Ich bleibe heute am Forstweg und nehme keine Abkürzung, da man im Wald...

mehr lesen

„Josefitag“ – Tirol feiert seinen Landespatron

St. Josef zählt zu den Hochfesten der katholischen Kirche und wird am 19. März begangen. Josef ist einer der meist verehrten Heiligen. Der Josefstag ist in Spanien, Kolumbien, Liechtenstein und Costa Rica gesetzlicher Feiertag. In Bayern und Österreich wurde der gesetzliche Feiertag im Jahre 1968 aufgehoben. Seit 11. Jänner 1772 ist der Hl. Josef der Landespatron von Tirol (auch von den Ländern Steiermark, Kärnten und Vorarlberg). In diesen Bundesländern ist der 19. März immer noch schulfrei. Bis vor zirka 20 Jahren hatten sogar noch Ämter und Behörden an diesem Tag geschlossen. Das Datum wird in Tirol als beliebter „Namenstag“ gefeiert,...

mehr lesen

Vorhang auf beim Theater in Vils

Große Tradition haben die Theateraufführungen in Vils, die schon seit 1946, also 70 Jahre ununterbrochen stattfinden. Immer am Stephanitag (26.12.) wird die Premiere gespielt, an diesem Abend findet auch eine große Tombola statt. Bis 1966 wurden auch in den Gasthäusern „Vilseck“ und „Grüner Baum“ Stücke zum Besten gegeben, aber seit 50 Jahren wird nur noch auf der Bühne im Stadtsaal Vils gespielt. Unterhaltung für Jung und Alt Das Erfolgsgeheimnis sind die hervorragenden Laienschauspieler und die sehr gut gewählten Stücke, vorwiegend Komödien, die sehr humorvoll und unterhaltsam sind und die Zuschauer zu regelrechten Lachsalven hinreißen. Die Besucher kommen nicht nur...

mehr lesen

Entlang des „Letzten Wilden“ – von Vils nach Weißenbach

Heute habe ich frei, es ist ein wunderschöner Sonnentag. Ich denke spontan an eine Fahrradtour. Ich muss noch schnell überprüfen ob der Akku  meines E-Bikes aufgeladen ist, – ja, der Strom dürfte sich für eine Tour am Lechradweg von Vils nach Weißenbach, über Rieden und Reutte wieder zurück, ausgehen. Von Vils radle ich am Stockschützenplatz und Ranzenhof vorbei durch das Ranzental, dort geht es schön abwärts nach Musau hinein. Der Radweg führt durch den Ort und dann ein kurzes Stück neben der Hauptstraße bis zum Gasthaus Bärenfalle. Dort geht es über Oberletzen schön schattig weiter. Bei Lechaschau fahre ich...

mehr lesen
  • 1
  • 2