Wer möchte nicht mit einem Alpaka an der Hand durch die schöne Natur spazieren und dabei die Ruhe und Stille genießen?

Bereits im Sommer 2019 wurde ein Alpakaspaziergang in unserem Aktiv Card Programm angeboten. Aufgrund der starken Nachfrage war es kaum eine Überlegung, dieses Angebot auch ins Winterprogramm aufzunehmen. Die Aktiv Card ist unsere Gästekarte, die jeder Gast bereits ab einer Übernachtung direkt bei der Anreise vom Gastgeber erhält.

Natürlich wollte auch ich mir solch ein Erlebnis nicht entgehen lassen und nehme euch heute auf diese Reise natürlich mit.

In Hinterbichl neben dem Hotel Tannenhof angekommen kann ich schon das Gehege und den Stall der Alpakas und Lamas erkennen. Nicht lange dauert es, bis auch Layla – die Besitzerin der Alpakas und Lamas – mich herzlich willkommen heißt und begrüßt. Wir spazieren zum Gehege und öffnen die Gatter. Die Alpakas warten schon voller Vorfreude auf meinen Besuch und begrüßen mich gleich herzlichst – sie ahnen bestimmt schon, dass es gleich etwas zu fressen gibt. Zuerst holt Layla einen Becher mit Kraftfutter, welches man dann mit flacher Hand den Alpakas füttern darf. Nebenbei erzählt mir Layla sehr viel über die Alpakas und Lamas und stellt mir die Tiere namentlich vor. Kaum zu glauben, dass Alpakas zwischen 60-70 Kilogramm wiegen und als Wolltiere gezüchtet wurden. Die Wolle der Alpakas ist weit und breit bekannt und beliebt. Anders ist es bei den Lamas. Sie wurden als Lasttiere gezüchtet und die Wolle ist daher nicht so fein wie die der Alpakas. Lamas sind auch sichtlich schwerer, denn sie bringen knapp 190 Kilogramm auf die Waage. Beide Tierarten stammen ursprünglich aus Südamerika.

Nun darf ich mir ein Tier aussuchen, welches ich gerne an der Leine führen möchte. Natürlich entscheide ich mich für das kleinste Alpaka. Layla begleitet mich mit einem Lama. Nach kurzem Verabschieden von den anderen Tieren beginnt unsere gemütliche Wanderung. Die Tour führt Richtung Frauensee, mitten in den Wald. Kurze Zeit später eröffnet sich ein schöner Ausblick auf das Gehege und den Talkessel. Dieses Plätzchen wird gerne als Fotoshooting-Point mit dem Alpaka oder Lama genutzt. Nach einer kurzen Rast geht es für uns weiter durch den Wald und wieder retour zum Stall. Wichtig ist, dass man während der gesamten Wanderung auf der linken Seite des Alpakas und Lamas geht – denn das sind die Tiere so gewohnt. Außerdem bestimmt das Alpaka, wie schnell man geht – wenn man es zu sehr zieht, wird es nur langsamer. Während der Wanderung achte ich immer wieder auf Quiz-Fragen, die mir Layla während dem Laufen stellt, zum Beispiel wie die Kleinkamele laufen oder wie lange sie trächtig sind. Wieder am Gehege angekommen diskutieren wir über die gestellten Fragen und Layla löst alle Unklarheiten auf.

Viele Gäste verwechseln Alpakas mit Kuscheltieren, aber zum Kuscheln sind diese Tiere wirklich nicht geeignet. Sie lassen sich zwar am Hals anfassen, aber dennoch sind sie nicht wirklich kuschelbedürftig.

Nach dem Kennenlernen, dem Füttern sowie der schönen Schnuppertour verabschiede ich mich von Layla und mache mich wieder auf den Heimweg. Ein Erlebnis, das man wohl nicht so schnell vergisst. Egal ob Klein oder Groß – solch ein Spaziergang macht bestimmt jedem Spaß.

Für die Touren ist gutes Schuhwerk erforderlich. Außerdem können Schuhe und Kleidung im Gehege und während der Wanderung dreckig werden. Kinder ab 10 Jahren können ein Tier alleine führen, Kinder zwischen 6 bis 10 Jahren führen ein Tier gemeinsam mit einem Erwachsenen und jeder bekommt seine eigenen Leine zum Führen. Unter 6 Jahren können Kinder das Erlebnis zwar begleiten, aber kein Tier führen. Bis 16 Jahre muss eine erwachsene Begleitperson anwesend sein.

Die Tour findet normalerweise bei jedem Wetter statt, es sei denn, es stürmt, hagelt oder gewittert.

Auch außerhalb des Aktiv Card Programms bietet Layla verschiedene Leistungen an. Neben der Schnuppertour kann man im Sommer auch verschieden lange Trekkingtouren sogar mit Brotzeit buchen. Auch eine Tour mit einem Romantikpicknick steht auf ihrem Programm. Im Winter gibt’s zusätzlich zur Schnuppertour auch eine Glühweinwanderung. Außerdem bietet Layla diverse Seminare und Trainings an, sowie Fotoshootings mit den Alpakas und Lamas werden angeboten und man kann die Tiere auch für Events (z.B. Hochzeit etc.) buchen.

Und natürlich kann man bei Layla auch Produkte aus Alpakawolle erwerben, die aus der Wolle der eigenen Tiere hergestellt wurden. In Hinterbichl hat sich Layla eine kleine Verkaufsecke eingerichtet und auf der Webseite www.alpakas.at einen Onlineshop. Außerdem findet man sie auf Weihnachtsmärkten, Herbstmärkten und ähnlichem mit einem Produktstand.

Layla’s Ziel ist es, demnächst in Hinterbichl ein neues Gebäude zu errichten mit großem Hofladen mit Veranstaltungsraum. Auch ihren Stall möchte sie erweitern: Es sollen noch Großkamele, also Trampeltiere, dazu kommen. Außerdem möchte sie weitere Seminare und Kurse anbieten, wozu sie allerdings mehr Platz braucht. Daher dauert dies noch ein wenig.

Ich wünsche Layla auf ihrem Weg mit den Alpakas und Lamas das Allerbeste und bedanke mich für das offene Gespräch und die schöne Wanderung.

Layla M. Herb
Hausnummer 13 – 6610 Wängle/Hinterbichl
E-Mail: erlebnis@alpakas.at
Telefon: +43 676 75 70 288