Letzten Donnerstag, den 11.04.2019, durften wir dabei sein als in der Burgenwelt Ehrenberg eine weitere Attraktion, der Ehrenberg Liner, feierlich eröffnet wurde.

Seit meinem Blog, Mitte Dezember, ist der Bau rasant fortgeschritten, um die termingerechte Fertigstellung des Ehrenberg Liner zu garantieren. Zahlreiche Ehrengäste fanden sich an der Talstation ein, welche direkt neben dem Besucherzentrum der Burgenwelt Ehrenberg errichtet wurde, um bei der Eröffnungsfahrt dabei zu sein.

Mit den Worten „Alles auf Schiene“ begrüßte Herr Dengg Franz, Investor und Betreiber des Ehrenberg Liner, die anwesenden Gäste. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und die rasche Umsetzung des Projekts. In nur 8 Monaten Bauzeit wurde der Schrägaufzug in den Schlossberg gesetzt um die Attraktionen in der Klause Arena und bei der Burgruine barrierefrei zugänglich zu machen.

Eckdaten zum Schrägaufzug:

  • 110 m Höhenunterschied
  • 2.671,10 m Strecke
  • 50 Personen Aufzugskabine
  • Geschwindigkeit 2 m pro Sekunde

Alle Festredner sind sich einig, dass der Schrägaufzug eine weitere Bereicherung für die Burgenwelt Ehrenberg darstellt und die Besucher dadurch der Raum zum Erkunden von Geschichte und Natur erweitert wird.

Übersicht der Attraktionen in der Burgenwelt Ehrenberg:

Weitere Informationen zu den einzelnen Attraktionen findet man auf der Website der Burgenwelt Ehrenberg.

Die Naturparkregion Reutte freut sich über ein weiteres Highlight in der Region und wünschen Familie Dengg viel Erfolg.

Besonderer Tipp: Habt ihr die Burgenwelt Ehrenberg schon mal abends besucht? Die illuminierten Gemäuer sowie die beleuchtete Fußgängerhängebrücke highline179 und die Trasse des Schrägaufzugs Ehrenberg Liner sorgen für richtig mystische Stimmung – definitiv ein Erlebnis, das auf jede Bucket List gehört 🙂