Jedes Jahr vom 11.11. bis zum Faschingskehraus kehrt der Gungler aus dem Schwabenland nach Hause zurück. In dieser Zeit wird in Höfen ordentlich der Fasching gefeiert. In meinem Blog darf ich euch schon ein bisschen verraten, was euch am Umzug erwartet und erzähle euch etwas über die Gungler.

Zum 20-jährigen Jubiläum der Gungler veranstaltet die Faschingsgilde Höfen am 03.02.2018 einen großen Faschingsumzug in Höfen. Um 18:03 Uhr startet der Nachtumzug und führt entlang der alten Bundesstraße bis zur Hahnenkammhalle. Die Wägen und die Umzugsstrecke werden beleuchtet und Höfen verwandelt sich zum Faschingsparadies. So strahlen ca. 35 Faschingsgruppen aus dem Außerfern und dem benachbarten Allgäu um die Wette.

Nach dem Umzug wird in der Hahnenkammhalle mit der Band „Hot Spot“ ordentlich weitergefeiert. Denn der Aschermittwoch ist schon in Sicht und dann ist für ein Jahr wieder Schluss mit dem bunten Treiben.

Obmann Alexander Huber: Wir freuen uns einen gewaltigen Nachtumzug in Höfen zu veranstalten und auf viele verkleidete Besucher, die mit uns den Fasching feiern!

Auch das Gründungskomitee, das vor 20 Jahren dem Gungler Leben eingehaucht hat, ist beim Umzug dabei. Zum Jubiläum sogar mit einem eigenen Wagen. Sie feiern auch mit, weil sie stolz darauf sind, dass der Gungler nach so vielen Jahren immer wieder zurück nach Höfen kommt. Und natürlich freuen sich auch die „jungen“ Gungler sehr darüber. Denn ohne das Gründungskomitee hätten die Höfener keine fünfte Jahreszeit und das kann sich heute keiner mehr vorstellen.

Siegbert Beyrer: Wir als Gründungskomitee sind stolz, dass sich der Verein so gut weiterentwickelt hat und das neue Komitee den Fasching mit neuen Ideen aufleben lässt. Wenn ich zurück denke, wie wir 1997 den ersten Umzug veranstaltet haben und was sich heute daraus entwickelt hat, wünsche ich mir, dass es so weiter geht!

Ein kleines Dorf wie Höfen schafft so eine Großveranstaltung nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Und das sieht man bei jedem Fest, das in Höfen stattfindet. Eine starke Dorfgemeinschaft und engagierte Vereine, die Großes auf die Beine stellen. Natürlich mit der Unterstützung der Gemeinde Höfen. Viele Stunden der Vorbereitung sind nötig, aber die Höfener tun es mit Leidenschaft – damit die Tradition weiter lebt.

Bürgermeister Vinzenz Knapp: Vor vielen Jahren war meine Hoffnung, dass Höfen zur Faschingshochburg im Außerfern wird. Heute freue ich mich, dass die Faschingsgilde nach 20 Jahren immer noch besteht und bin stolz darauf, dass so viele motivierte und fleißige Mitglieder den Fasching in Höfen hochleben lassen und das Brauchtum weiterführen.

Das bunte Faschingstreiben in Höfen ist mit dem diesjährigen Nachtumzug ein absolutes Highlight in der Naturparkregion Reutte. In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim Verkleiden und „Gungl, Gungl“!

Bildnachweis: Faschingsgilde Höfen/Wolfgang Schrötter