Was würde sich besser für einen herbstlichen Blog eignen als ein Rezept. Gerne gebe ich euch eines meiner Lieblingsrezepte weiter.

Schon als kleines Kind bin ich immer wieder gerne mit meinem Papa auf Pilzsuche gegangen, umso größer war natürlich auch die Freude, wenn wir mit einem vollen Körbchen nach Hause gekommen sind. Meine Mama hat uns dann die frischen Pilze gleich zu einer leckeren Mahlzeit zubereitet.

Auch heute noch gehe ich gerne ab und zu in die Schwammerl. Einer meiner Lieblingspilze ist der Pfifferling.
ACHTUNG! WICHTIG! Pilze, die man nicht zu 100 % zuordnen kann, bitte nicht sammeln!
Hier dann doch lieber auf Nummer sicher gehen und im Supermarkt frische Pilze kaufen.

 

So und nun zum Rezept.

Ihr benötigt:

500g Schweinelende oder anderes Fleisch

500g Pfifferlinge

½ Zwiebel

100ml Wein / Riesling

400 ml Fleischfond

200 ml Sahne

Olivenöl

Pfeffer

Salz

 

Ganz egal ob selbst gesammelt oder gekauft, die Pfifferlinge müssen vor dem Zubereiten gründlich und sauber geputzt werden. Am besten den Schmutz bzw. die noch am Pilz haftende Erde mit einem weichen Schwämmchen oder einer kleinen Bürste entfernen. Größere Pilze schneide ich immer etwas kleiner und das Fleisch in kleine Streifen.

Danach gebe ich die Pfifferlinge sowie eine halbe fein geschnittene Zwiebel in die Pfanne und brate diese kurz scharf an und gebe sie auf einen Teller. In derselben Pfanne brate ich dann in etwas Öl das in Streifen geschnittene Fleisch ebenfalls scharf an und gebe die Pfifferlinge wieder dazu. Das Ganze würze ich mit etwas Salz und Pfeffer, je nach Geschmack. Dann wird das Ganze mit dem Wein abgelöscht und darf etwas einköcheln. Nach Gefühl wird dann mit Fond aufgegossen, auch diesen lasse ich wieder etwas reduzieren und gieße anschließend die Sahne mit dazu. Ich hebe mir immer etwas Fond auf, in dem ich etwas Speisestärke auflöse und zu der Soße gebe. Das gibt noch zusätzlich Bindung. Einmal aufkochen und gegebenenfalls nochmal mit Salz abschmecken. Zum Schluss mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.

Dazu passen Knödel, Reis oder Spätzle.