Ostern mit Kindern feiern

Das Osterfest ist für Kinder spannend und mystisch zugleich! Wer hat schon einmal den Hasen gesehen, der die Eier, Süßigkeiten und manchmal sogar Überraschungen versteckt? Und wurden denn auch wirklich alle Nester und Verstecke gefunden?

Kleinen Kindern ist die christliche Bedeutung des Osterfestes meist noch nicht verständlich. Aber der Osterhase hat dafür seinen Platz im Herzen eines jeden Kindes gleich neben Nikolaus und Christkind, denn die kindliche Welt besteht nun mal aus viel Magie, wo auch Feen, Zauberer und eben eierschleppende Osterhasen einen Platz haben. Warum also nicht einfach mitspielen und sich gemeinsam mit den Kindern verzaubern lassen?

Durch all die Gärten zu hoppeln und dabei die vielen Eier tragen – das ist ziemlich anstrengend, sogar für einen übernatürlich kräftigen Osterhasen. Damit Super-Bunny sich zwischendurch stärken kann, haben meine 2 Eiersucher am Vorabend ihre selbstgebastelten Osternester mit ein paar Möhren und einem Stück Apfel bestückt.

Der Hase legt am Osterfest
dem Kindern Eier brav ins Nest.
Denn was wäre eine Osterfeier
ohne bunte Ostereier!

Nach der nächtlichen Ruhe war die Aufregung am Ostersonntag natürlich groß. Wo hat der Osterhase nun alle Nester versteckt und hat er seine Verpflegung schon in Anspruch genommen?

Tatsächlich, er muss bereits da gewesen sein, die Möhren waren verschwunden und der Apfel war auch halb verspeist worden. Als Elternteil muss man hier schon innerlich lachen, wie die Kinder mit großen Augen das Geschehen betrachten, denn statt Chips, gab es am Vorabend die Verpflegung vom Osterhase, um diese artgerecht an zu knabbern.
Aber leider war um diese Zeit von einem befüllten Osternest noch keine Spur zu sehen.

Nach einem Osterfrühstück mit Osterlamm, welches von den Kindern selbst gebacken wurde, war es endlich so weit. Die ersten Ostereier und Schokohasen wurden entdeckt, dann gab es keinen Halten mehr für die 2 und schnell mussten wir uns anziehen um noch mehr Nester zu suchen.

Nachdem alle Überraschungen gefunden und gesammelt wurden, ging es ans Auspacken und die Kinder freuten sich über den Besuch des Osterhasen! Natürlich mussten beide auch sofort den traditionellen Brauch spielen – Eierpecken. Also bekam jeder ein buntgefärbtes Osterei und los ging es … peck, peck …. Das Knacken der Schale machte beiden Spaß und in kürzester Zeit war keine Eierschale mehr ganz.
Zum Schluss bedankten sich beide lauthals bei ihrem Geschenkegeber „Vielen Dank lieber Osterhase“ und genossen den Ostersonntag noch im Kreise der ganzen Familie.