Am 22.12.2021 startet das Gästeprogramm in die Wintersaison.
Ich selbst bin auch im Winter gerne (draußen) unterwegs und daher berichte ich euch in diesem Blog über unsere neuesten Freizeitaktivitäten im Aktiv Card Programm.

Biathlon

Neben einer romantischen Pferdeschlittenfahrt, vielen verschiedenen Langlaufloipen, einem Skitag in der Bergwelt Hahnenkamm oder verschiedenen Auswahlmöglichkeiten an Schneeschuhwanderungen durch die wunderschöne Winterlandschaft können sich sportlich Aktive jetzt auch am Biathlon versuchen. Der Verein „Biathlon Team Reutte“ steht Neulingen mit aktuell 12 ausgebildeten Übungsleitern mit Rat und Tat zur Seite.
Die Faszination beim Biathlon ist die Kombination aus Ausdauer und Präzision. Los geht’s beim Waldrast-Schilift in der Ehrenbergstraße. Nach einem kurzen Vertrautmachen mit den Gewehren und der Technik des Schießens und gut ausgerüstet mit warmer Wintersportbekleidung, Mütze und leichten Handschuhen werden entweder Langlaufski oder Schneeschuhe (letztere gibt es übrigens auch zum Ausleihen) an die Füße geschnallt und los geht’s. Die Länge der Loipe wird an die Fitness der Athleten angepasst und eventuell auch mit Hindernissen gestaltet. Da wird erst mal jeder Muskel beansprucht und der Puls nach oben getrieben. Weiter geht’s dann am Schießstand. Jetzt sind Ruhe und Präzision gefragt. Auf 15 m Abstand die fünf (gefühlt) winzigen schwarzen Scheiben mit den Laser-Gewehren zu treffen ist für Laien gar nicht so einfach. Das Verhältnis der Scheibengröße stimmt mit dem Abstand überein, sodass man sich wie ein Weltcupathlet fühlt (nur, dass die Profis aus 50 m Entfernung schießen).
Also tief einatmen, Konzentration und abdrücken.
Aber Achtung – ja nicht das Ziel verfehlen! Mit den Laser-Gewehren ist es für Mitstreiter und Zuschauer in der näheren Umgebung zwar ungefährlich, jedoch droht für jeden Schuss der daneben geht eine kleine Strafrunde!
Egal ob der sportliche Wettstreit oder einfach nur die Aktivität mit Freunden im Vordergrund steht –Spaß ist garantiert.

Tipp für unsere Gäste: Mit der Aktiv Card (die gibt‘s schon ab der ersten Übernachtung kostenlos bei jedem unserer Vermieter) können Sie jeweils donnerstags kostenlos in die Welt des Biathlons hineinschnuppern.

Marktführung im historischen Reutte

Auf den Spuren vergangener Zeiten

Wussten Sie, dass es in Reutte früher schon „Großevents“ gab? Zum einen gab es zwei Jahrmärkte zwischen Ober- und Untermarkt (heute wohl zu vergleichen mit dem alljährlichen Marktfest), die auch damals schon dazu dienten, die Leute zu unterhalten. Zum anderen gab es den Viehmarkt, wo durchaus bis zu 2.000 Rinder gehandelt wurden. Für die damalige Bevölkerung von Reutte ein geschäftliches Highlight und geruchstechnisch wohl eine Herausforderung. Die pfiffige Wirtin Josefa entführt bei der Führung durch „ihr Reutte“ ins 18. Jahrhundert und erklärt unter anderem, dass die Redensart „immer der Nase nach“ wohl aus der damaligen Zeit stammt, denn den Platz, auf dem die Tiere gehandelt wurden, konnte man so auch ohne Wegweiser und Straßenschilder einfach nicht verfehlen.
Josefa ist eine richtige Klatschtante und so wird über manches gespöttelt. Historische Fakten über den Salzhandel oder den bis heute noch sehr bedeutenden Künstler Johann Jakob Zeiller und die Hintergründe zu dessen künstlerischen Tätigkeiten, die bis heute noch viele Fassaden im Markt verzieren, werden unterhaltsam dargestellt. Josefa macht auf Details aufmerksam, die sonst eher verborgen bleiben. Oder wussten Sie, dass Johann Jakob Zeiller nicht nur die wunderschönen Fenstereinrahmungen und die heilige Dreifaltigkeit auf Fassaden verewigte, sondern auch sein Lieblingstier? Auch die Frage, warum es so viele Gasthäuser in Reutte gab und welche Katastrophen dem Ort durch die Jahrhunderte widerfahren sind, wird beantwortet.

Diese Führung durch das historische Zentrum von Reutte ist somit nicht nur allen Gästen, sondern auch den Einheimischen sehr zu empfehlen!

Escape the Room „Krimi“

Wer dem kalten Winterwetter lieber entflieht und stattdessen sein Köpfchen einsetzen will, ist in der Bücherei Reutte genau am richtigen Ort. Beim literarischen Escape the Room – Spiel stellt sich heraus, wie gut der detektivische Spürsinn ist. Welche Gruppe schafft es als erste alle Hinweise zu finden und den Code zu knacken? Kann der Ausweg aus der „verschlossenen“ Bücherei überhaupt gefunden werden?
Als Starthilfe gibt es eine verschlüsselte Lösungskarte und einen Tisch mit sieben Gegenständen, die auf einen bestimmten Krimi hinweisen. In diesen Büchern verstecken sich wiederum Rätsel, deren Lösung ein bestimmtes Wort im Buch ist. Um dieses zu finden müssen mehrere Seiten bzw. Kapitel genau und unter höchster Konzentration gelesen werden. Verglichen mit der Lösungskarte und in der richtigen Reihenfolge zusammengesetzt, ergeben diese Wörter den Code, der die Tür der Bücherei wieder öffnet. Wer sich komplett verfahren hat, kann sich bei Sonja, der Türwächterin und Spielaufsicht, einen Tipp erkaufen. Dieser „kostet“ allerdings Zeit und wird dem jeweiligen Team am Ende als Strafminuten dazugerechnet.

Wer die gemütliche Variante bevorzugt kann natürlich auch einfach ohne Wettstreit als Familien- oder Freundschaftsgruppe zusammen die Rätsel lösen und so den Teamgeist untereinander stärken – und wirklich zugesperrt wird die Büchereitür natürlich auch nicht.

Bei unserem umfangreichen Aktiv Card Programm ist somit für jeden was dabei. Von Sportskanone über Kulturinteressierte bis zum Meisterdetektiv – Spaß ist garantiert!

Wer neugierig geworden ist: Hier geht’s zum kompletten Aktiv Card Programm.

Das Team der Naturparkregion Reutte wünscht allen
einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Bleiben Sie gesund!