Für mich gibt es in der Vorweihnachtszeit kaum Schöneres, als an einem verschneiten Wintertag in Begleitung von Weihnachtsliedern Kekse zu backen. Dieses Jahr ließen die kühlen Temperaturen und damit einhergehende Wintereinbruch bei mir schon früher als gewohnt Weihnachtsstimmung aufkommen. Letztes Wochenende war es dann so weit: ich habe begonnen, Kekse zu backen. Als erstes backe ich immer Vanillekipferl nach Omas bewährtem Rezept. Heute möchte ich dieses Rezept, quasi als vorweihnachtliches Geschenk, mit euch teilen:

Zutaten:

  • 200 g Margarine (Würfel)
  • 250 g Mehl
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • 70 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Staub- und Vanillezucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Mehl, Nüsse, Staub- und Vanillezucker in einer Schüssel miteinander vermengen und auf das Nudelbrett geben (haufenform). Den Margarine-Würfel in kleine Stücke schneiden, mit den restlichen Zutaten vermengen, gut durchkneten und zu einer Kugel formen. Auf einem Teller mit Plastikfolie zugedeckt ca. 1 Stunde kühl rasten lassen.
Den Teig in vier gleiche Teile schneiden und die einzelnen Teigstücke zu einer Rolle formen. Von der ca. 30 cm langen Rolle dann 1 cm dicke Stücke abschneiden und das Kipferl daraus formen.
Vorsichtig auf ein Backblech geben und bei 170° Heißluft goldbraun backen.
Inzwischen Staub- und Vanillezucker vermengen und die nach dem Backen leicht abgekühlten Kipferl darin wälzen.

Zum Schluss noch Omas Geheimtipp: Geriebene Mandeln statt Haselnüsse verwenden und die Spitzen der Kipferl in dunkle Schokoladenkuvertüre tunken – eine garantiert willkommene Variation der Kekse!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen!

Rezept PDF Download

Natürlich könnt ihr unser Vanillekipferl-Rezept auch einfach herunterladen und ausdrucken: