Ich kann mich noch sehr gut an verschiedenste Bräuche erinnern und so gehört zu Ostern bei der Fleischweihe am Ostersonntag auch das Osterlamm auf oder in den Gabenkorb, welcher dann geweiht wird. Aber warum wir das Osterlamm backen, möchte ich euch in den nächsten Zeilen gerne erklären.

Grundsätzliches zum Lamm

Als Lamm bezeichnet man Tiere welche nicht älter als 1 Jahr sind. In verschiedenen Religionen werden oder wurden junge Schafe häufig als Opfertiere verwendet. Das Lamm wird vor allem im Christentum als weitverbreitetes Symbol für Jesus Christus und seinen Kreuzestod verwendet. Davon abgeleitet stammt das Lamm Gottes und wird in der christlichen Symbolik und Kunst aufgegriffen. Besonders in Europa ist der Brauch verbreitet, ein Osterlamm zu backen, welches wiederum auf die Symbolik der Auferstehung Christi zurückzuführen ist.

Kindheitserinnerungen

Wir Kinder waren ganz stolz, wenn wir beim Backen helfen durften. Unsere Aufgabe war es meistens die Formen des Osterlamms mit flüssiger Butter zu bestreichen und dann mit Mehl zu stauben. Da mussten wir ganz genau arbeiten, denn ansonsten löste sich nach dem Backen der Teig aus der Form nicht gut. Es passierte schon mal, dass das Lamm ohne Kopf da stand! Dann wurde der Kopf einfach kurzerhand mit Zahnstochern fixiert, oder gleich im leicht warmen Zustand nach dem Überkühlen verspeist, damit es nicht auffällt. Anschließend begann der Backvorgang von vorne!

Tradition des Backens

Es gibt natürlich zahlreiche Varianten des Osterlamms: mit Schokoladeüberzug oder ohne, mit geriebenen Nüssen oder Kokosflocken, nur mit Staubzucker oder ganz natur- den eigenen Vorlieben sind keine Grenzen gesetzt. Wir haben immer ein Osterlamm aus Marmorkuchen- Grundrezept gebacken und dann mit einer Schokoladenschicht überzogen, das hatte den positiven Effekt, dass es somit länger haltbar war. Wobei die Haltbarkeit bei uns nicht so wichtig war, denn ein paar Stunden nach der Osterweihe war vom Lamm sowieso nichts mehr übrig. Für Menschen, welche der Tradition des Backens nicht frönen, hat der Handel natürlich eine mannigfaltige Auswahl an Osterlämmern im Angebot. Besonders empfehlen möchte ich aber vor allem heimische Bäckereien oder Konditoreien, welche in Handarbeit sehr liebevoll dekorierte zum Verkauf anbieten.

Links:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lamm

https://de.wikipedia.org/wiki/Agnus_Dei