Der Blick von der Burgruine Ehrenberg auf den Talkessel Reutte ist ein Erlebnis, welches jeder einmal erlebt haben sollte. Ein beeindruckendes Panorama auf die umliegende Bergwelt, den Lech und den Talkessel bietet dieser magischer Ort inmitten der alten Gemäuern von Ehrenberg.

Um den Blick und die Geschichte von Ehrenberg für jeden erlebbar zu machen, entschloss sich Familie Franz Dengg aus Lermoos einen Schrägaufzug in Ehrenberg zu errichten. Der ca. 110 m Höhenunterschied zwischen dem Besucherzentrum und dem neu restaurierten Hornwerk wird damit barrierefrei zugänglich.
Der Genehmigungsbescheid für den Bau des Schrägaufzuges Ehrenberg wurde am 08. Juni 2018 an den Investor von Herrn Bgm. Luis Oberer übergeben. Das Bauvorhaben wurde mit 01. August 2018 begonnen.

Eckdaten zum Schrägaufzug:
• 110 m Höhenunterschied
• 2.671,10 m Länge
• 50 Personen Aufzugskabine
• Geschwindigkeit 2 m pro Sekunde

Baufortschritte im August – Arbeiten in der Trasse und an der Berg- und Talstation

Baufortschritte im September – Arbeiten an der Berg- und Talstation und Trasse

Baufortschritt im Oktober – Berg- und Talstation

Baufortschritt November – Berg- und Talstation, Schieneanlieferung

Baufortschritt im Dezember – Tal- und Bergstation, Schienenbau

Die Naturparkregion Reutte freut sich ein weiteres Highlight in der Region zu präsentieren, welches ein weiterer Bestandteil des Gesamtkonzeptes Burgenwelt Ehrenberg darstellt.
Wir wünschen Familie Dengg viel Erfolg bei den weiteren Baufortschritten und freuen uns schon auf die Inbetriebnahme im Frühling 2019.
Weitere Baufortschritte kann man auf der Website der Burgenwelt Ehrenberg verfolgen.