Eine hausgemachte Gerstensuppe ist wohl die perfekte Mahlzeit, um sich an kälteren Tagen von innen zu wärmen. Dieses großartige Rezept lädt ein auf eine kulinarische, kulturelle und historische Entdeckungsreise. Denn die Gerstensuppe sorgt bereits seit vielen Jahren für Traditionsbewusstsein. Aufgrund des hohen Nährwertgehaltes kann die Suppe gerne als alleiniger Hauptgang serviert werden – aber auch als Vorspeise, beim gemütlichen Beisammensein mit Kastanien und Brotzeit, schmeckt unsere Gestensuppe einfach zum Auslöffeln gut.

Zutaten
  • 100 g Speck
  • 200 g Selchfleisch
  • 100 g Gerste
  • 4 Karotten
  • 1 Lauch
  • 6 Erdäpfel
  • 1 halber Sellerie
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch

Zubereitung

Speck, Karotten, Lauch, Erdäpfel und Sellerie in Würfel klein schneiden.
Je nach Geschmack kann auch noch eine Zwiebel dazu gegeben werden.

Die gewaschene Gerste mit 2 Liter Wasser aufgießen.
Anschließend das Selchfleisch dazugeben und für gute 2 Stunden köcheln lassen.

Eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit das klein geschnittene Gemüse dazugeben.
Das Selchfleisch ebenfalls gegen Ende herausnehmen, kleinschneiden und wieder in die Suppe geben.

Serviervorschlag

Vor dem Servieren mit frischem Schnittlauch bestreuen.
In diesem Sinne, wünschen wir gutes Gelingen!

Rezept Download

Das Rezept für die hausgemachte Gerstensuppe kann hier ganz einfach herunterladen und ausdruckt werden: