Wow! Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich heute meinen ersten Blog veröffentlichen darf. Ich habe wirklich sehr lange überlegt über welche Wintersportart ich schreiben möchte, da ich mich für sehr viel begeistern kann. Langlaufen in der Naturparkregion – das ist mein Thema, welches ich euch heute näherbringen darf.

Wie kam ich dazu?

Zum Langlaufen selber kam ich eigentlich durch meinen Freund und meinen Papa. Ich fahre sehr gerne Ski Alpin, deswegen war Langlaufen für mich früher nie ein Thema.
Die beiden gehen sehr oft und so hat es mich auch irgendwann gepackt, das Ganze in Angriff zu nehmen und die schön präparierten Loipen der Naturparkregion auszukosten. Aller Anfang war schwer, doch jetzt bin ich richtig aufgeblüht in dieser Sportart und kann sie nur jedem empfehlen!

Auf los? Geht’s los!

An einem sonnigen, kalten Samstag morgen heißt es sich warm anziehen.
Bei so vielfältigen Loipen in unserer Region fällt mir die Auswahl wirklich nicht leicht.
Ich entscheide mich jedoch heute für die Loipe „Klausenwald“.
Langlaufski, Langlaufschuhe, Mütze, Handschuhe… – alles zusammengepackt!

An der Waldrast angekommen, kann das Vergnügen beginnen.
Langlaufschuhe anziehen und ab in die Bindung – hier kann ich direkt in die Loipe einsteigen.
Eine perfekte präparierte Loipe und die herrliche Aussicht durch das offene Tal – was will man mehr? Bei jedem Beinabstoß und bei jedem kräftigen Schwung nach vorne blinzelt mir die Sonne ins Gesicht.

Nach einem etwas anstrengenderen Anstieg an der Klause Ehrenberg vorbei wird man sofort belohnt. Im verschneiten Klausenwald herrschen Stille und Einsamkeit – wahrhaftige 15 Kilometer lang!

Eine kleine Abfahrt zum Riedener See ist ebenfalls dabei. Er liegt malerisch versteckt zwischen Bergwäldern und sieht wunderschön aus. Verschneite Bäume, Felsen und einige Eis- und Schneeskulpturen im Wasser regen die Fantasie an. An diese Stille könnte ich mich gewöhnen – hier kann ich den ganzen Alltag hinter mir lassen.
Von Rieden aus entlang geht es für mich durch die Lechauen nach Ehenbichl und wieder zurück zum Waldrastlift.
Ich merke, dass Langlaufen nicht umsonst ein beliebtes Ausdauertraining ist. Hier bewegt man jeden einzelnen Muskel, kann sich richtig auspowern und der Spaß ist garantiert!

Warum Langlaufen? – Darum!

 

Keine Wartezeiten!

Ihr kennt das lange Anstehen an den Bergbahnen und Liften – das könnt ihr euch hier sparen!

Keine drückenden Schuhe!

Skischuhe können an den Füßen drücken – Langlaufschuhe sind eigentlich recht bequem!

Helmfrisur ade!

Helm runter – leider ist die Frisur danach nicht mehr die schönste – auch das ist hier kein Thema!

Ich hoffe es hat euch gefallen und ich konnte euch mit meinem Blog ein bisschen in die Welt des Langlaufes entführen! 😊